Katzen – Wieso leben wir mit ihnen?

Extrem lustiges Katzenbild lasst eure Getränke nicht unbeaufsichtigt stehen

Eine Katze ist kein Hund. Katzen sind nicht treu, sie begleiten einen nicht auf den Wegen des Alltags und vor allem nehmen sie reiß aus, wenn man eigentlich Schutz benötigt. Hat man jemals in den Nachrichten gesehen, wie eine Katze seinen Ohnmächtigen Besitzer aus einem brennenden Haus gezogen hat? Nein. Für so einen Gedanken ist kein Platz im Katzenuniversum. Ich glaube das der Egoismus der Katzen daher kommt, dass sie glauben sie wären die Herrchen. Dieser Gedanke wäre auch logisch. Der Mensch ist der Butler der Katzen. Schließlich stellen wir ihnen das Essen direkt vor die Schnauze, lassen sie den ganzen Tag schlafen und Streicheleinheiten gibt es nur wenn die Katze das will.

Witzige Tierbilder - Katze sitzt vor Kalender mit lustigem Spruch

Katzen als Chaosstifter

Normalerweise geben wir Menschen viel acht auf unsere Besitztümer. Wir verschließen Türen mit dicken Schlössern, damit uns niemand was wegnimmt. Den Kumpels verleiht man auch keine CD´s mehr, da man weiß das man diese höchsten mit demolierter Hülle wiederbekommt, jedoch meistens gar nicht mehr. Auch in meinem CD-Regal stapeln sich die Tonträger, die ich längst hätte zurückgeben sollen. Die Frage ist, wenn wir unsere Sachen so sehr mögen, warum holen wir uns dann eine Katze als Haustier in die Wohnung? Katzen haben keinen Respekt vor Werten. Köteln in der Wohnung in eine Sandbox und verteilen ihre fürchterlich riechenden Rind-Huhn-Fisch-Asche Mahlzeiten rings um ihren Fressnapf. ganzen Beitrag lesen

Die Küche aufräumen – putz wie verrückt!

Idiotensandwich - Chefkoch Spruch beleidigte Leberwurst

Nichts ist so lästig und zeitraubend wie das Aufräumen. Vor allem zu Festtagen kann diese Haushaltspflicht einem den Nerv rauben. Dennoch singen so wenig Musiker darüber ein Lied. Auch Hollywood blendet das Putzen, Wischen und Schrubben vollkommen aus. Obwohl bei dieser Aktion mehr Menschen zu Schaden kommen als durch die trockenen Küsse sämtlicher Schwiegermütter auf dieser Erdscheibe zusammen. 

Chaos - Kochen ist doch nicht so einfach

Küche – Die Lüge vom Reinigen mit leichtigkeit und Spülhänden

Ja, so ist Hollywood. In Star Wars sieht man zwar Wartungsdroiden, aber die Putzroboter werden nicht gezeigt. Dabei sind gerade sie es, welche die toten Stormtruppler in den Müllschacht werfen und die Einschusslöcher vom Ruß befreien. Die Computerspielebranche ist da anders. Diese hat dem lästigen Thema „Aufräumen“ bereits so manche Putz & wisch Simulationen gewidmet. ganzen Beitrag lesen

Im Sommer in der Küche stehen und kochen

Im Sommer in der Küche kochen und schwitzen - lustiges Bild Fliegen

Ich liebe es zu essen, doch liebe ich es nicht zu kochen und vor allem habe ich eine Abneigung im Sommer in der Küche zu stehen und zu schwitzen. Leider habe ich keine andere Wahl – denn im Gegensatz zu anderen fehlt mir das Talent, die Ideen und der Charme umso reich zu werden das ich andere dafür bezahlen kann, um für mich in der Küche zu verglühen. Auch lehne ich dankend ab, wenn meine Frau für mich kochen möchte. Da geh ich lieber schick im Schweinestall von Bauer Horst dinieren. Da schmeckt es jedenfalls besser!

Schwitzend in der Küche

So bleibt mir nichts anderes übrig um selbst im Sommer am Herd die Mahlzeiten zu kreieren, die meinem Bauch die stattliche Rundung verleiht. Ich bin zwar schon oft gestolpert (Biertrinker halt!) – doch bin ich noch nie auf mein Gesicht gefallen. Immer rollt mich mein Kugelbauch in eine ordentliche Seitenlage. Die Nase bleibt dabei stets in der Luft! ganzen Beitrag lesen

Chaos in der Küche

Fliege über Teller mit Essen - Vektor Grafik

Komisch das nur allein Lebende Menschen vom Kochen als Trend sprechen. Schon wenn die Sonne beginnt den Beton der Großstadt zu küssen – wandern diese Herrschaften zum Markt um frische Zutaten für ein vorzügliches Mahl einzusammeln. Unsereins verzichtet auf frische und reißt lieber eine Maggi Tüte auf. Denn welcher Mindestlohnverdiener hat schon das Geld – beziehungsweise die Zeit um auf Regionalität und Nachhaltigkeit zu achten.

Kochen wie ein Mindestlohnverdiener

Nein, wir kaufen unsere alltäglichen Güter im nächstgelegenem Supermarkt. Wo Butter, Bier und Fleisch nur wenige Schritte voneinander entfernt liegen. Da wo man nicht feilschen muss und die Kassierer(innen) bereits morgens allerschlechtester Laune sind. Und immer erblickt man in der Warteschlange ein Suffkopf mit einzig 8 Bier im Einkaufswagen. Oder erblickt man in diesem Moment nur sich selbst im Spiegel? ganzen Beitrag lesen

1 2 3 6